Direkt zum Hauptbereich

Ziele - Impulse

Stille Stärken 
Im Focus meines Interesses und meiner Arbeit steht der stille Mensch. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schnell wir unterschätzt werden und unsere Stärken oft erst auf den 2. oder 3. Blick geschätzt werden. 

Zurückhaltende und leisere Menschen werden schnell in bestimmte Schubladen gesteckt, aus denen die Betroffenen meist schwer wieder herauskommen. Zu ruhig, zu wenig präsent. Schnell entstehen Vorurteile, die belasten. Dabei wollen ruhigere und zurückhaltende Personen lediglich gleichwertig wahrgenommen werden, so wie  das bei den temperamentvollen Menschen ganz selbstverständlich  der Fall ist.

Impuls
Bei der Eigen- und Fremdwahrnehmung sowie bei der Problematik der Präsentation ist Coaching mit Pferden sehr hilfreich. Die Feinfühligkeit der Tiere spürt jede Gefühlsschwankung auf und gibt sie an den Menschen zurück. Mit dieser Spiegelung wird unser Verhalten schnell sichtbar und wir können daran etwas verändern. Die Reaktion der Tiere reflektiert die Wirkung des Menschen auf sein Umfeld.  

Ein altes Sprichwort sagt: "In der Ruhe liegt die Kraft."
Diese Kraft gilt es zu stärken, sichtbar werden zu lassen sowie das Gefühl und die Akzeptanz der Gleichwertigkeit herzustellen. Den leisen Menschen möchte ich möglichst früh das Empfinden dieser Gleichwertigkeit näher bringen. Die Pferde sind dabei ein wunderbarer und liebenswerter Vermittler. Deshalb biete ich speziell für leise Menschen  Pferdegestütztes-Coaching an, sowohl für Einzelpersonen, als auch für Gruppen.

"Stille Stärken - Brillante Resultate"
Welche Inhalte Sie bei einem Coaching mit mir und meinem tierischen Co- erwarten, können Sie in der Rubrik Seminare und Termine nachlesen. Weitere Fragen beantworte ich immer gerne auch persönlich.    





Mehr über "Pferdegestütztes Coaching" können Sie auch im ePaper 01/2015: Coaching & Wissen - Unternehmer.de lesen. Der
nachstehende Link führt Sie direkt dorthin.








Publikation 2011/ Heike Barz-Lenz/ Books on Demand: 
                               


Fassadenmalerei                       
Verkrustungen aufbrechen für ein Lächeln

Neue Wege! Nach drei Sachbüchern zum kaufmännischen Themenbereich, beschäftige  ich mich  in "Fassadenmalerei" mit einem  ganz anderen Thema.
Ohne Kommunikation geht es nicht, egal was wir tun und wo wir uns befinden. Außerdem sind wir fast permanent irgendwelchen Einflüssen ausgesetzt, nicht immer ist uns das auch bewusst. Doch wir müssen nicht zwangsläufig alle Vorgaben übernehmen, wenn sie nicht unseren eigenen Vorstellungen entsprechen. Wir dürfen eigene Prioritäten setzen. Es ist zwar gar nicht so einfach, die Sichtweise zu ändern, doch es lohnt sich. Dazu bedarf es jedoch der eigenen Motivation und etwas Mut zu Veränderungen. Nur so können wir authentisch sein.
Ein Blick ins Buch, dass als Paperback sowie als E-Book erhältlich ist, ist bei amazon möglich, Bestellungen ebenfalls.



Nachstehend noch einige Hinweise, speziell für stille Menschen und grundsätzlich interessant für eine bessere Kommunikation: 




TrainUp!         
Kompetenzcenter für COACHING - TRAINING - MEDIATION
        
Constanze Roggenstroh-Laufmann bietet Coaching in den Bereichen  Kommunikation,  Führung,  Persönlichkeitsentwicklung und Teambildung. Das Besondere an ihren Coachings ist die Zusammenarbeit mit feinfühligen Co-Trainern, den Pferden.



 
ist Trainerin für Stille Stärken und widmet sich ganz besonders der persönlichen Komfortzone. Mit Vorträgen, Seminaren und Online-Workshops führt sie in das Thema ein. Und "Weil Stille Menschen Freiraum brauchen" schreibt sie darüber außerdem Wissenswertes auf www.stille-staerken.de                                        
                

Intros und Extros

Sylvia Löhken ist die Spezialistin für die Kommunikation leiser Menschen und die Erfolgsautorin des Buches
"Leise Menschen - starke Wirkung".
Wie Sie Präsenz zeigen und Gehör finden.

Seit 2003 berät und begleitet sie zurückhaltende Menschen. 








Zusammen mit Ihrer Kollegin Margit Hertlein hat Sylvia Löhken den Laut-Leisen Diwan ins Leben gerufen. Die tollen Videoclips beschreiben sehr anschaulich die Unterschiede und Bedürfnisse von temperamentvollen und stillen Menschen.





Doris Märtin

ist Autorin von 16 Sachbüchern und Ratgebern und hat Sprach- und Literaturwissenschaft studiert. Mit dem neuesten Buch
"Leise gewinnt"
wendet sie sich an alle, die leise Töne bevorzugen. Darüber hinaus gibt sie in Ihrem Blog sage und schreibe Tipps, wie sich Introvertierte Gehör verschaffen können.
 

     
             




Mit dem Motto: "Jeden Tag bewusst erleben" widmet sich der Psychologe, Coach und Autor ganz besonders dem Thema Achtsamkeit. In seinem Persönlichkeits-Blog sind daher viele hilf-reiche Beiträge zu finden, die die Wahrnehmung schulen und das Bewusstsein stärken.   

Beliebte Posts aus diesem Blog

Hier und jetzt! Pferde kennen weder Vergangenheit noch Zukunft. Sie befinden sich immer in der Gegenwart, also im Hier und Jetzt. Genau dieser Moment zählt und nur der Augenblick wird gelebt. Auf die gegenwärtige Situation wird reagiert - ohne Wenn und Aber.   Nehmen wir deshalb die Pferde einmal als Vorbild, denn sie bewerten und urteilen nicht. Sie sind immer in der Gegenwart und treten uns immer wieder wert- und vorurteilsfrei entgegen. Jeder Tag ist neu und gut. Schlechte Erfahrungen liegen nicht als negatives Startkapital schon am Morgen eines neuen Tages bereit.  Wie könnten wir besser den Tag beginnen. In uns ruhend, wertfrei, neugierig und offen für Neues. Positiv eingestellt, auf alles was heute kommt. Genau diese Haltung können wir von den Pferden lernen.      Meine Gedanken wandern in diesen Tagen doch noch einmal zurück, um für mich wesentliche Ereignisse Revue passieren zu lassen. Nicht nur das Jahr 2021 geht mir durch den Kopf. Ich gehe vielmehr sechs bis sieben in die V

Ohne Worte

Mehr zu diesem interessanten Thema finden Sie im Persönlichkeitsblog von Roland Kopp-Wichmann  Klicken Sie HIER    

Ein Hauch von Lethargie

Foto: www.dreamstime.de    Es gibt Tage, da läuft alles ein wenig gedämpfter ab. Dann verlangsamen sich die Schritte und es ist keine besondere Eile spürbar. Man hat dann alle Zeit der Welt und nichts kann einen aus der Ruhe bringen. Wenn dann noch die Sonne ein paar wärmende Strahlen auf die Erde schickt, entsteht das sichere Gefühl heute kann nichts mehr wirklich schief gehen. Und so einen wunderbaren Tag gab es jetzt gerade.  Der Begriff Lethargie ist ja manchmal im ersten Moment negativ besetzt. Bedeutet er nach Auskunft des Dudens zunächst doch  Trägheit, Antriebslosigkeit oder Untätigkeit. Doch es gibt durchaus auch noch andere Bedeutungen. Schauen wir einmal über die negativen Assoziationen hinweg und richten den Blick auf die positiven Aspekte, die ebenfalls in dem Begriff stecken und hier in den Vordergrund gerückt werden sollen. Auf der Suche nach Synonymen habe ich folgende positive Eigenschaften ausfindig gemacht:    Langmut , Geduld, Nachsicht, Friedfert