Direkt zum Hauptbereich

Sich der eigenen Wirkung bewusst werden!

Der Frühling brilliert mit seinen verschiedenen frischen Farben und verbreitet gute Laune. Er lockt uns nach draußen in die Natur, animiert zu mehr Aktivität und gibt manchmal den Anstoß für  Veränderungen und Neuanfänge.



Wie wirken Sie?
Doch welche Ausstrahlung geht von Ihrer Person aus, fühlen sich Menschen ebenfalls von Ihrer Art und Ihrem Wesen angezogen und vielleicht sogar inspiriert? Leider sind wir uns oft bei diesem Thema und den genannten Fragen absolut unsicher, was wir ausstrahlen und wie uns unsere Mitmenschen dann tatsächlich wahrnehmen. 

Natürlich können wir die gute Freundin oder eine andere uns nahestehende Person einmal bitten, sich dazu zu äußern. Aber da bleibt dann doch immer so eine Restbedenklichkeit, ob diejenigen wirklich ganz offen sind. Nicht weil sie uns bewusst in die Irre führen wollen, sondern einfach weil sie nichts Negatives sagen möchten.



Wie möchten Sie tatsächlich wirken?
Von innen heraus sieht manchmal alles ganz anders aus, als die Außenwelt das so wahrnimmt. Ich selbst war in einer Coaching-Situation mehr als überrascht über die mir gespiegelte Wirkung meines Verhaltens. Und bei der folgenden Analyse stellte ich von jetzt auf sofort fest: "So will ich nicht wirken."  Es ist überhaupt nicht meine Intention so verstanden zu werden. Klar war aber auch: Ich hatte mich tatsächlich sehr konträr zu meinen Wünschen und Einstellungen verhalten. Mit dieser Erkenntnis lässt sich dann einiges ändern.


Coaching mit Pferd
Der ganz neutrale Betrachter in der oben genannten Coaching-Situation war ein tierischer Co-Trainer. Bei dem Thema "Wie wirke ich" sind die Pferde unschätzbare Helfer und Interpreten. Und in der oben beschriebenen Situation gab es innerhalb kürzester Zeit ein Erkennen und Umdenken, ohne wenn und aber. Bei dieser Resonanz der Pferde macht sich kein schlechtes Gefühl breit und der Mensch fühlt sich nicht kritisiert oder klein. Diese wundervollen Tiere sind ehrlich jedoch nicht dominierend.

Lassen Sie sich von  diesem sensiblen Co-Trainer spiegeln, dann werden Sie erfahren wie authentisch Sie tatsächlich sind. Trotz ihrer Größe bringen die Vierbeiner feinfühlig unsere Gefühle und damit unser Auftreten mit ihrem Verhalten und den entsprechenden Reaktionen auf den Punkt. Die Verständigung basiert auf der Basis der Körpersprache. Ganz ohne Wertung  spiegeln die Pferde das menschliche Verhalten und machen uns damit bewusst, wo genau wir stehen und was wir in jedem Moment ausstrahlen.


Egal ob Zuneigung, Unsicherheit, Desinteresse oder Imponiergehabe, die Pferde wissen sofort wie es um uns steht und reflektieren die menschlichen Gefühle und Einstellungen eins zu eins.


Persönlichkeitsentwicklung
Entdecken und entwickeln Sie mit uns - dem menschlichen Coach und dem Co-Trainer Pferd - Ihre persönliche Strahlkraft. Werden Sie sich Ihrer Ausstrahlung und Wirkung bewusst. Nur so können Sie Ihren Mitmenschen zeigen, wofür Sie stehen und was Sie ausmacht. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail für mehr Informationen und/ oder eine Terminvereinbarung. Wir freuen uns auf eine persönliche Begegnung, in der Sie wachsen werden. 

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Hier und jetzt! Pferde kennen weder Vergangenheit noch Zukunft. Sie befinden sich immer in der Gegenwart, also im Hier und Jetzt. Genau dieser Moment zählt und nur der Augenblick wird gelebt. Auf die gegenwärtige Situation wird reagiert - ohne Wenn und Aber.   Nehmen wir deshalb die Pferde einmal als Vorbild, denn sie bewerten und urteilen nicht. Sie sind immer in der Gegenwart und treten uns immer wieder wert- und vorurteilsfrei entgegen. Jeder Tag ist neu und gut. Schlechte Erfahrungen liegen nicht als negatives Startkapital schon am Morgen eines neuen Tages bereit.  Wie könnten wir besser den Tag beginnen. In uns ruhend, wertfrei, neugierig und offen für Neues. Positiv eingestellt, auf alles was heute kommt. Genau diese Haltung können wir von den Pferden lernen.      Meine Gedanken wandern in diesen Tagen doch noch einmal zurück, um für mich wesentliche Ereignisse Revue passieren zu lassen. Nicht nur das Jahr 2021 geht mir durch den Kopf. Ich gehe vielmehr sechs bis sieben in die V

Ohne Worte

Mehr zu diesem interessanten Thema finden Sie im Persönlichkeitsblog von Roland Kopp-Wichmann  Klicken Sie HIER    

Ein Hauch von Lethargie

Foto: www.dreamstime.de    Es gibt Tage, da läuft alles ein wenig gedämpfter ab. Dann verlangsamen sich die Schritte und es ist keine besondere Eile spürbar. Man hat dann alle Zeit der Welt und nichts kann einen aus der Ruhe bringen. Wenn dann noch die Sonne ein paar wärmende Strahlen auf die Erde schickt, entsteht das sichere Gefühl heute kann nichts mehr wirklich schief gehen. Und so einen wunderbaren Tag gab es jetzt gerade.  Der Begriff Lethargie ist ja manchmal im ersten Moment negativ besetzt. Bedeutet er nach Auskunft des Dudens zunächst doch  Trägheit, Antriebslosigkeit oder Untätigkeit. Doch es gibt durchaus auch noch andere Bedeutungen. Schauen wir einmal über die negativen Assoziationen hinweg und richten den Blick auf die positiven Aspekte, die ebenfalls in dem Begriff stecken und hier in den Vordergrund gerückt werden sollen. Auf der Suche nach Synonymen habe ich folgende positive Eigenschaften ausfindig gemacht:    Langmut , Geduld, Nachsicht, Friedfert